Samstag, 23. Januar 2016

[Rezension] Juliet Ashton - Immer wieder du und ich


Leseprobe




Eckdaten:
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag (22. Januar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499271222
ISBN-13: 978-3499271229
Originaltitel: These Days of Ours
Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 3,3 x 19,2 cm

Inhalt gem. Rowohlt:
Ein Roman über die Liebe. Über die kleinen und großen Abenteuer des Lebens. Und über zwei, die sich lieben, aber immer wieder verpassen.
Kate liebt Charlie. Charlie liebt Kate. Das war schon immer so. Sie sind füreinander geschaffen. Aber es ist kompliziert: Denn stets ist Charlie gerade vergeben, wenn Kate bereit ist. Und umgekehrt. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege, auf Partys, Hochzeiten und Beerdigungen. Vergessen können Kate und Charlie einander nicht. Aber ist es nicht irgendwann zu spät für die große Liebe? Oder bietet ihnen das Leben noch eine zweite Chance?

Zum Buch:
Sie sind 5 Jahre alt, als Charlie das erste Mal zu Kate sagt, dass er sie liebt. Auch Kate mag ihn und so ist es nicht verwunderlich, dass sie später, als Kate 17 Jahre alt war, tatsächlich ein Paar wurden.
Becca, Kates Cousine und Vertraute seit Kindertagen an, bildet mit Julian ein Paar und auch sie lieben sich.
Aber alles kommt ganz anders als vorhergesehen.
Becca wird Charlie heiraten und Kate Julien, die Beziehungen haben sich geändert.
Becca ist schwanger und bekommt eine kleine Tochter, die Charlies Sonnenschein ist. Die Paare, deren Konstellation früher eine andere war, verstehen sich, sehen sich oft und stehen füreinander ein.
Nur Kate ist sich im geheimen bewusst, dass sie Charlie noch immer liebt...

Harry und Sally lassen grüßen.
Ich liebe diesen Film und war schon ganz gespannt auf dieses Buch, nachdem ich vom Klappentext Kenntnis hatte. Es gibt einige Parallelen zum Film, die das Buch jedoch nicht als Abklatsch bezeichnen lassen. Das Buch steht für sich und ich mochte es gar nicht aus der Hand legen.

Kate habe ich in allem, was sie gemacht hat, bewundert. Ihr Umgang mit ihrer Cousine Becca nötigte mir wahrlich jede Menge Respekt ab.
Becca ist schon von klein auf verwöhnt gewesen und hat mit Nachdruck gefordert, was sie dachte, es würde ihr zustehen. Da war es egal, ob es sich um Spielzeug oder Männer handelte. Sie nahm es sich, ohne Rücksicht auf Verluste. Und doch war sie für Kate eine Stütze und hat sie auch in vielem bestärkt, wenn sie auch nicht immer ehrlich zu ihr war.
Kate führt einen kleinen Laden, mit dem sie verwachsen zu sein scheint, sie liebt es, dort zu arbeiten und bringt es schließlich auf 6 Läden. Ihr Mann Julian sieht es als kleine Nebenbeschäftigung an und belächelt sie mehr oder weniger.
Bis er eines Tages auf das Geld angewiesen sein wird.

Die Zeit vergeht und die beiden Ehen werden geschieden, aber es wird Kate und Charlie nicht gelingen, über vergangenes zu reden und klarzustellen. Auch ist es so, dass einer von beiden immer in einer Beziehung steckt, die vielversprechend zu werden scheint und so verpassen sie jede Chance, selbst wieder ein Paar zu werden.

Ein wunderbares Buch über Liebe, Freundschaft und Vertrauen. Was auch immer zwischen den einzelnen Protagonisten beziehungsmäßig gelaufen ist, lässt sie trotz allem Freunde bleiben, auch wenn es das ein oder andere Mal tatsächlich auf Kippe steht.
Becca und Kate sind Cousinen, bei denen das Verhältnis eh ein anderes ist, aber auch Julian und Charlie bleiben mit von der Partie, Charlie mehr, denn Julian zieht sich etwas zurück.

Neben den Beziehungsproblemen der Protagonisten gibt es noch Nebenhandlungen, wie das Leben und Sterben von Kates Vater und seiner Sehnsucht nach China und einem Waisenhaus dort. Das hat mich unheimlich berührt, sein Drang zu helfen und die Hilflosigkeit, die ihn durchs Leben geleitete, weil er es nie dort hin geschafft hat.

Ich liebe dieses Buch und bestärkt mich, dass ich auch das erste Buch der Autorin "Ein letzter Brief von dir" unbedingt lesen muss.
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und lässt sich sehr gut lesen.
Vom Gefühl her weiß man, dass Kate und Charlie letztendlich ein Paar werden, aber der weite Weg bis dort hin, ist absolut lesenswert und nie langweilig.

Ein wunderbares Buch, das ich sehr gern weiterempfehle.


Bewertung:


Zum Autor:
(Text übernommen vom Rowohlt-Verlag)
Juliet Ashton stammt aus Irland und lebt heute mit ihrer Familie und ihren Haustieren in London. «Ein letzter Brief von dir» ist ihr erster Roman.

Von Juliet Ashton wurden gelesen und rezensiert:
 


An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich beim Verlag
bedanken, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: