Mittwoch, 24. Februar 2016

[Rezension] Josephine Angelini - Everflame: Feuerprobe (Band 1)



Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 480
ISBN: 978-3-7915-2630-0
Erscheinungstermin: 19. September 2014
Format:
Hardcover
Verlag: Dressler

Klappentext: gem. Dressler:
Liebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet.

Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian. Sie ist Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst und einer unerwarteten Liebe.


Rezension:
Die 17-jährige Lillian "Lily" Proctor hat es nicht leicht in ihrem Leben. Sie ist gegen so gut wie alles allergisch, was unweigerlich dazu führen wird, dass sie irgendwann ein völlig isoliertes Leben führen wird, doch noch, noch kann sie, wenn auch mit Einschränkungen, ein fast normales Leben führen. So kann sie noch die Schule besuchen, auch wenn ihr klar ist, dass es ein Collage für sie wohl nicht geben wird, doch so lange es noch geht, wird sie die ihr gegebenen Möglichkeiten ausnutzen. Sie hat nur einen Freund. Von Kindesbeinen an ist Tristan an ihrer Seite und auf Grund von Lilys Situation ist es sein großes Ziel, Arzt zu werden, doch für Lily ist Tristan mehr als nur ein guter Freund. 

Als sie Tristan eines abends auf eine Party begleitet endet diese in einem Desaster, denn ausgerechnet ihr Tristan betrügt sie mit einem anderen Mädchen und ihr wird auch noch Alkohol in einem Getränk untergemogelt, welchen sie absolut nicht verträgt. Sie bricht zusammen und ihr Leben hängt an einem seidenen Faden. Zwar kann Tristan sie in letzte Sekunde, mit Hilfe von Lilys älterer Schwester, retten, doch danach ist nichts mehr so, wie es war, das Vertrauen, das Lily einst in Tristan setzte, ist zerstört. Eigentlich möchte sie nur noch alles hinter sich lassen, denn wenn sie ehrlich ist, wenn die Gegenwart jetzt schon nicht berauschend ist, ihre Zukunft sieht noch düsterer aus.

Dann vernimmt sie jedoch eine Stimme, der sie folgt - und landet in einer ihr völlig fremden Welt. Sicherlich, die meisten geographischen Gegebenheiten kann sie zuordnen und dennoch weiß sie, dass sie nicht mehr in ihrer Welt ist. Tatsächlich steht sie vor einer Burg und wird in diese eingelassen - doch gehen alle davon aus, dass sie die Herrin wäre. In der Tat gibt es auf dieser Burg eine junge Herrin, Lilian, die Lily zum Verwechseln ähnlich sieht, doch in grundlegenden Dingen unterscheiden sie sich, denn Lilys Ebenbild ist von ihrer Macht gezeichnet, denn sie ist die mächtigste Hexe ihres Zirkels und Herrin über die Stadt. Lilian offenbart Lily, dass sie Pläne mit ihr hat, doch Lily ist dermaßen verwirrt über ihre Situation, dass sie kurzerhand die Flucht ergreift und Lilian sie tatsächlich gehen lässt. Doch damit beginnt ihr Abenteuer erst ...


Der 1. Band der Everflame-Trilogie! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders überzeugend empfand ich die gesellschaftliche Darstellung dieser Welt, denn diese unterscheidet sich von der hiesigen enorm und sich darin zurechtzufinden ist für Protagonistin Lily alles andere als einfach. Die Figuren wurden facettenreich und authentisch erarbeitet. Besonders beeindruckt hat mich die Figur der Lily zurückgelassen, denn aus dem einst schwächlichen Mädchen wird eine starke junge Frau, die bereit ist, wirklich alles zu opfern, um für ihre Überzeugung einzustehen. Den Schreibstil kann ich nur als packend und geradezu fesselnd beschreiben, ich konnte und wollte mich einfach nicht von dem Buch trennen. Diese Reihe hat definitiv Suchtpotential und ich freue mich schon sehr auf Band 2 "Tränenpfad", dem ich hoffentlich bald habhaft werden kann.

Bewertung

Von Josephine Angelini bereits gelesen und rezensiert: (Das Laufbanner ist er sichtbar, wenn der Adblocker für diese Seite deaktiviert wird)
Die Autorin:
Josephine Angelini wurde in Massachusetts geboren. Sie studierte Angewandte Theaterwissenschaft an der Tisch School of the Arts, New York University. Dabei interessierten sie besonders die tragischen Helden der griechischen Mythologie. Josephine Angelini lebt mit ihrem Ehemann, einem Drehbuchautor, und drei Katzen in Los Angeles.

Zur Homepage der Autorin kommt ihr hier.

 




 


Wie ich zu dem Buch kam:
Das Buch habe ich mir geliehen.

1 Kommentar:

Nisnis's Bücherliebe hat gesagt…

Schön ist es hier und so bleibe ich doch gern als Leserin. Hier habe ich viel entdecken können und schaue sicher bald erneut vorbei.

Natürlich freue ich mich, wenn wir uns einmal auf meinem Blog träfen.

Viele herzliche Grüße

Nisnis