Samstag, 19. März 2016

[Messe] Leipziger Buchmesse 2016 - Tag 2

Inzwischen ist nun auch Tag 2 der Leipziger Messe Geschichte.
Es war ein Tag mit vielen Begegnungen, Gesprächen, Kennenlernen und Wiedersehen.

Der Tag morgens in Berlin fing schon leicht feucht an. Den größten Teil der Strecke hatten wir Nieselregen, der sich jedoch in Leipzig in Wohlgefallen aufgelöst hatte. Besser ist es auch :-)

Unser erstes Ziel war die Lesung mit Claudia Toman und Philipp Bobrowski, die gemeinsam mit Stefan Cernohuby und Wolfgang Schroeder aus der Anthologie "Die Rache der Feder" gelesen haben.
Da wir die letzten Meter zur Messe nur stockend fahren konnten, schafften wir es nicht ganz pünktlich zur Lesung, aber dabeisein ist alles, wenn auch verspätet.

v.l.: Wolfgang Schroeder, Philipp Bobrowski, Claudia Toman, Stefan Cernohuby

Im Anschluss wie gehabt, Signieren der Bücher und Fototermin mit Fräulein Maunz und Herrn Miez.
Auf die Beiden mussten wir heute sehr aufpassen, die hatten auch mal Fotoshooting von ganz fremden Leuten und der ein oder andere wollte die Beiden sogar mitnehmen (aber nicht mit uns).

Claudia Toman mit Herrn Miez, Philipp Bobrowski mit Fräulein Maunz

Nach dem Fotoshooting trennten sich dann auch unsere Wege und Kleeblatt ging Richtung Goldmann-Verlag, weil sie sich dort mit Claudia Winter treffen wollte.
Auf dem Weg dorthin begegnete ihr Dorothea Flechsig, Autorin und Verlegerin und die beiden hatten kurz Gelegenheit zum Plaudern.

Dorothea Flechsig

Dann aber hatte Kleeblatt endlich Gelegenheit, Claudia Winter kennenzulernen.
Von Beginn an hat sie all ihre Bücher gelesen, ist sozusagen eine Leserin der ersten Stunde. Es wurde ein wirklich schönes und herzliches Treffen. Es ist immer wieder schön zu erleben, wenn die Menschen im realen Leben, weg von Social Media, genau so sind, wie man sie sich vorgestellt  hat.

Claudia Winter, Kleeblatt

Claudia Winter beim Veredeln des Buches

Kaum waren Kleeblatt und Claudia ins Gespräch gekommen, gaben sie die Autoren am Goldmann-Stand förmlich die Klinke in die Hand.
Elisabeth Herrmann war genauso anzutreffen wie Rose Snow und Anna Schneider. Natürlich wurden alle bildlich festgehalten und Fräulein Maunz immer mittendrin.

Elisabeth Herrmann guckt, als hätte sich Fräulein Maunz unanständig verhalten


Anna Schneider wollte Fräulein Maunz küssen, aber sie zierte sich ein wenig

Rose Snow, die tolle Neuigkeiten im Gepäck hatten


Nina Portheine von Randomhouse mit der Autorin Mechthild Lanfermann

Aber es gab auch ein Wiedersehen mit anderen Bekannten, zumeist von Lesungen bzw. Facebook.

v.l.: Elisabeth Herrmann, Claudia Fiedler, Manfred Bühlow, Silvia und Uwe Borowski. 
Sieht nach einer Menge Spaß aus

Kerry hatte derweil etwas Zeit und schlenderte durch die Hallen - aber immer stetig auf ein bestimmtes Ziel hin, denn für sie stand die Lesung von Eric Berg aus "Die Schattenbucht" auf dem Programm.

Eric Berg lesend

Dank nef von den Buchjunkies und Jens von Meine Bücherwürmer hatte Kerry auch einen Sitzplatz bekommen und einhellig waren wir der Meinung: der Mann kann wirklich gut seine Bücher präsentieren. Wir sind dann umgehend zur Verlagsmitarbeiterin gejumpt und haben ganz laut darauf plädiert, dass Herr Berg mal zu einer Lesung nach Berlin kommt.

Natürlich hatte Kerry Bücher im Gepäck, die veredelt werden wollten.

Eric Berg signierend

Für Kleeblatt ging es dann weiter zum Droemer Knaur Verlag.
Susanna Ernst und Kate Sunday sollten dort lesen. Hier lauschte Kleeblatt den Lesungen, machte Fotos und bewunderte, wieviel Unterstützung die Autoren sich gegenseitig geben, indem sie ihre Lesungen besuchen.

 
Susanna Ernst, die ihr Buch "Nur einen Traum entfernt" vorstellte und sich mit Fräulein Maunz ablichten ließ.

 
Kate Sunday, die ihr Buch "Whispering love" vorstellte

 
Michaela Grünig, die aus "Nie wieder Blondinen" las

Rund um Dromer Knaur wurden weitere AutorInnen gesichtet und abgelichtet:

 
Sebastian Fitzek und Dagmar Helene Schlanstedt

 
Jana Lukaschek und Nina George

 
Kerstin Thieme und Gabriele Ketterl

Nach dieser Fülle an neuen Eindrücken machte sich Kleeblatt auf den Weg, um die Autorin Annette Hennig zu treffen. Aber auch dort im Café wuselten die unterschiedlichsten Autorinnen herum, die ebenfalls nicht um ein Bild herum kamen.

v.l.: Tania Krätschmar, Elisabeth Büchle, Ursi Breidenbach

Selbst Chris Lind tummelte sich kurz an unserem Tisch und tauschte dann den Platz mit Kerry

Autorin Annette Hennig

Auch die Zeit mit Annette Hennig ging viel zu schnell vorbei und es wurde Zeit, sich langsam auf das Bloggertreffen des Randomhouses vorzubereiten. Kerry stießt mit etwas Verspätung dazu, denn eigentlich wollte sie gleich nachkommen, traf aber eine befreundete Bloggerin und ihr wisst ja, wie das läuft, wenn Lesebegeisterte aufeinandertreffen ^^

Kerry, Herr Miez, Corinna Pehla

Kerry hatte es im Anschluss wieder ziemlich eilig, denn sie hatte noch ein Buch von Christoph Hardebusch dabei, was unbedingt signiert werden wollte.

Christoph Hardebusch signierend

Christoph Hardebusch und Herr Miez

Eigentlich wollte Kerry gleich im Anschluss zur Lesung von Marcel Feige flitzen, aber dort angekommen war es erstaunlich ruhig, so ruhig, dass auch kein Autor anwesend war. Lange Rede - die Lesung wurde abgesagt :-(

Dafür traf Kerry spontan auf Anke Höhl-Kayser, mit der sie dann endlich etwas plauschen konnte, denn dafür reichte gestern die Zeit ja nicht. 

Anschließend lauschte Kerry von fix der Lesung von Gabriele Ketterl - was sein muss, muss ein 

Gabriele Ketterl lesend

Tja, eigentlich wollte Kerry dann gemütlich zum Bloggertreffen schlendern, doch da erblickte sie jemanden, denn sie nur allzu gut kannte - Kathrin Lange und Mann. Natürlich lag hier der Verdacht nahe, dass diese versuchten, sich vor Kerry zu verstecken - aber so nicht ^^ Hier lernte Kerry auch gleich noch den Autoren Kai Hirdt kennen.

Kai Hirdt, Name vergessen, Herr Miez, Kathrin Lange und Stefan Lange

Kai Hirdt und Herr Miez

Kleeblatt traf vor dem Bloggertreffen noch auf die Autorin Christine Lawens, schade, dass es mit einem Treffen nicht geklappt hatte, aber zum Fotografieren verweilte sie kurz.

Christine Lawens

Auf zum Bloggertreffen hieß es dann endgültig. Während sich die eine Verlagsangestellte noch sammelte, waren andere mit dem Bändigen von Luftballons beschäftigt.

Katharina Wank

  
Sebastian Rothfuss und Barbara Henning

Nach der Eröffnung des Bloggertreffens hatten die Blogger Gelegenheit, sich mit den Autoren zu unterhalten, sie auszufragen, Neuigkeiten zu erfahren. Aber es funktionierte auch ganz gut mit anderen Bloggern, mit denen wir ebenfalls Kontakt aufnahmen.
Es war ein Gewusel und Gesuche von Autoren, denn natürlich hatten wir auch diverse Bücher zum Signieren dabei.

Kiera Brennan

Ule Hansen

Martha Sophie Marcus

Adriana Popescu

Herr Miez traf gleich zu Beginn auf Susanne Kliem und diese schaffte es tatsächlich, Kontakt mit Nora Melling aufzunehmen, mit der Kerry sich treffen wollte, aber mit der Kommunikation auf der Messe ist das so eine Sache - ich glaube, jeder, der schon einmal vor Ort war, weiß, wovon wir reden. Selbstredend musste auch Susanne Kliem nochmal für ein Foto herhalten.

Susanne Kliem und Herr Miez

Nora Melling und Herr Miez

Eric Berg mit Fräulein Maunz (wie sie ihn anhimmelt - niedlich, oder?)

Cornelia Franke mit Fräulein Maunz und Herrn Miez

Bettina Belitz mit den beiden Charmebolzen

Nina Blazon mit den beiden Rackern

Kleeblatts signierte Schätze von Tag 2

Kerrys signierte Schätze

Wir sind kaputt, voller Erlebnisse und doch irgendwie berauscht vom Geist der Leipziger Messe

Kleeblatt und Kerry

1 Kommentar:

ilona HRO hat gesagt…

Danke ihr Lieben für euren tollen Bericht. Diesen zu lesen war als sei man dabei gewesen. GLG Ilona