Dienstag, 12. April 2016

[Rezension] C. J. Daugherty - Night School: Um der Hoffnung willen (Band 4)



Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 416
ISBN: 978-3-7891-3336-7
Erscheinungstermin: 15. Mai 2014
Format: Hardcover
Verlag: Oetinger 

Klappentext: gem. Oetinger
Die Situation spitzt sich zu: Die NIGHT SCHOOL fordert ihre Opfer.

Auf Cimmeria herrscht der Ausnahmezustand! Hilflos müssen Allie und ihre Freunde mit ansehen, wie die Machtkämpfe die Internatsschüler zermürben und Nathaniels Einfluss immer stärker wird. Halt gibt Allie in dieser Zeit vor allem Sylvain, der seine Gefühle ihr gegenüber nicht länger verbergen kann. Nur was empfindet Allie wirklich? Bevor sie sich jedoch darüber klar werden kann, holt Nathaniel bereits zum ersten vernichtenden Schlag aus. Und Allie wird bewusst: Wenn Nathaniel nicht bekommt, was er will, ist niemand in ihrer Umgebung mehr sicher … Band 4 der großartigen Thrillerserie um Allie und das Geheimnis der NIGHT SCHOOL – Liebe, Leidenschaft und Gefahr!


Rezension:
Um ihre Sicherheit zu gewährleisten, musste Allie, zusammen mit ihrer besten Freundin Rachel, aus der Cimmeria fliehen. Seit Wochen befinden sie sich immer wieder in anderen Verstecken, die zwar teils sehr luxuriös sind, aber dennoch nur eine Zuflucht auf Zeit, denn sicher sind sie vor Nathaniels Schergen anscheinend nirgendwo. Derzeit sind sie in Frankreich auf dem Besitz von Sylvains Familie und auch Sylvain ist vor Ort. Hier kommen sich die beiden näher.

Doch auch diese ruhige Idylle ist nicht sicher, Allie und ihre Freunde werden am Strand von Nathaniels Leuten angegriffen. Schnell wird klar - egal wohin Allie auch fliehen mag, sie ist nirgends sicher, sodass ihre Großmutter Luncinda beschließt, dass sie alle wieder zurück auf die Cimmeria sollen, denn dort stehen ihre Chancen, sich selbst zu verteidigen, dank der Night School, sehr viel besser, als wenn sie allein außerhalb der Schule überfallen wird.  

Von einst 200 Schülern sind nur noch 40 auf der Cimmeria. Alle anderen wurden (auch gegen ihren Willen) von ihren Eltern von der Schule genommen. Viele setzten damit ein Zeichen, dass sie auf Nathaniels Seite stehen und einige wollten einfach nur ihre Kinder aus der Schusslinie bringen, doch damit ist der Verteidigungswall sehr gering. Zu allem Unglück ist unter den verbliebenen Lehrern (denn es muss ein Lehrer sein) noch immer ein Spion Nathaniels, der bisher nicht enttarnt werden konnte, sodass Allie und alle anderen nach wie vor in großer Gefahr schweben ...


Der 4. Band der Night-School-Reihe! Der Plot wurde wieder spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut hat mir hier gefallen, dass sehr viele Konflikte innerhalb des Plots aufeinandertreffen und man sich nach wie vor nicht sicher ist, wem man vertrauen kann und wem nicht. Die  Figuren wurden authentisch erarbeitet. Schön fand ich zu sehen, wie Protagonistin Allie in diesem Band immer weiter reifte und sich ihre zukünftige Persönlichkeit klar herauskristallisiert. Den Schreibstil empfand ich fesselnd zu lesen, sodass ich das Buch fast nicht aus der Hand legen konnte.


Bewertung


Von C. J. Daugherty bereits gelesen und rezensiert: (Das Laufband ist erst nach Deaktivierung des Adblockers sichtbar)


Die Autorin:
C.J. Daugherty, Autorin und Journalistin, lebt in Südengland. Sie war u.a. für verschiedene amerikanische Zeitungen als Polizeireporterin tätig, veröffentlichte gemeinsam mit ihrem Mann Reiseführer und schreibt seit einiger Zeit spannende Bücher für junge Erwachsene. Mit ihren Romanen über die »Night School« erntete sie sehr schnell internationale Anerkennung. Die "Teenie-Serie mit Potential" - so der Norddeutsche Rundfunk in seinen Buchtipps - wird bereits in 18 Sprachen übersetzt! C.J. Daugherty selbst sagt über ihr Werk: "Night School kann euch dabei helfen, an der Uni zu überleben, außerdem ein Schweizer Messer, Thunfisch aus der Dose und billiger Gin!" (Text von Oetinger übernommen).

Zur Website der Autorin kommt ihr hier.


Wie ich zu dem Buch kam:
Das Buch habe ich mir geliehen.

Keine Kommentare: