Dienstag, 19. April 2016

[Rezension] Derek Landy - Skulduggery Pleasant: Apokalypse, Wow!



Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 416
ISBN: 978-3-7855-8141-4
Erscheinungstermin: 9. März 2015
Format:
Hardcover
Verlag: Loewe


Klappentext gem. Loewe:
Was macht Skulduggery, wenn er nicht gerade die Welt rettet? Seitdem es die Bücher über Skulduggery Pleasant gibt, hat Derek Landy immer wieder exklusiv für seine Fans witzige, kürzere Geschichten über den knochigen Detektiv erzählt, die zwischen den Episoden der einzelnen Bände spielen. Hier sind sie zum ersten Mal in einem Buch zusammengefasst.
Dieser Band enthält:

  • 13 ultimative Skulduggery-Storys
  • Davon 9 bisher in Deutschland unveröffentlichte Geschichten
  • Plus ein exklusives Vorabkapitel aus Band 9

Exklusiv für alle Fans: Spiegel-Bestsellerautor Derek Landy mit 13 actiongeladenen Fantasy-Kurzgeschichten rund um den coolen Skelett-Detektiv Skulduggery Pleasant. Schwarzer Humor und Spannung garantiert.

Rezension:
Wie konnte ein Sterblicher, also ein Nicht-Magier, in seinem Wohnzimmer von einem Zug überrollt werden? Tatsächlich weist seine Leiche alle Zeichen einer Konfrontation mit einem Zug auf und auch die Nachbarn sprachen davon, einen Zug gehört zu haben - aber wie ist es möglich, dass ein Zug, der augenscheinlich durch ein Wohnzimmer gerollt ist, ohne eine Spur verschwindet? Und warum hat der Tote vorher auf einem Zettel notiert, er würde von einem Zug überrollt?

Am 21. Dezember 2012 endet die Welt laut dem Inka-Kalender und in der Tat haben auch die Sensitiven den Weltuntergang für diesen Tag vorhergesagt. Doch kann es wirklich sein, dass ein unscheinbarer Mensch, der von einer kleinen Kiste träumte, mit einem Knopf darauf und diese schlussendlich nachbaute, den Weltuntergang mittels dieser Kiste bewerkstelligen kann? Und das, obwohl dieser Mensch keine magischen Fähigkeiten hat und in der Kiste keinerlei Elektronik verbaut wurde? Tatsache ist jedoch, dass seit Generationen in dieser Familie von eben jeher Kiste geträumt wurde und diese Träume bereits Generationen zuvor in den Wahnsinn trieb!


Kurzgeschichten zur Skulduggery-Pleasant-Reihe! Die oben kurz aufgeführten Geschichten sind nur zwei, welche in dieser Sammlung an Kurzgeschichten rund um den Skelett-Detektiv Skulduggery Pleasant und seiner Partnerin Walküre Unruh zusammengetragen wurden. Leider vermag es der Autor auf Grund der Kürze der jeweiligen Geschichten nicht, den von mir geliebten Sarkasmus von Skulduggery Pleasant und Walküre Unruh so richtig in Szene zu setzen. Zwar lassen sich die Kurzgeschichten gut und flüssig weglesen, können aber mit den eigentlichen Büchern nicht mithalten.


Bewertung

Von Derek Landy bereits gelesen und rezensiert: (Das Laufband ist erst sichtbar, wenn der Adblocker für diese Seite ausgestellt wird)



Der Autor:

Derek Landy wurde im Oktober 1974 bei Lusk in Irland geboren. Er lebt auf einem abgeschiedenen Bauernhof in der Nähe von Dublin. Zunächst verfasste er zahlreiche Drehbücher, bevor ihm mit Skulduggery Pleasant ein Held im Traum erschien, der skurriler, origineller und charmanter nicht sein könnte. Schnell war Landy klar, dass Skulduggery nur als Romanfigur existieren konnte. (übernommen von Phantastik-Couch)

Zum Blog des Autoren kommt ihr hier.







Wie ich zu dem Buch kam:
Das Buch habe ich mir geliehen.

Keine Kommentare: