Donnerstag, 23. Juni 2016

[Rezension] Jennifer L. Armentrout - Opposition: Schattenblitz (Band 5)



Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 416
ISBN:  978-3-551-58343-7
Erscheinungstermin:
29. April 2016 
Format: Hardcover
Verlag: Carlsen


Klappentext gem. Carlsen:
Katy kann noch immer nicht fassen, dass Daemon sie verlassen und sich der Armee der Lux angeschlossen hat. Seit deren Invasion ist ein Krieg ausgebrochen, der schon viele Menschenleben gekostet hat. Niemand ist mehr sicher, doch um der schwangeren Beth zu helfen, wagt Katy sich aus dem Haus. Als ihr größter Wunsch in Erfüllung geht und sie Daemon begegnet, scheint dieser jegliche Gefühle für sie verloren zu haben. Katy muss herausfinden, ob noch etwas von dem Daemon, den sie liebt, in ihm steckt – bevor alles verloren ist.


Rezension:
Es hätte so schön sein können. Katy ist es tatsächlich gelungen zusammen mit Daemon Daedalus zu entkommen, auch wenn dies nicht ganz unbemerkt geschehen ist. Tatsächlich sieht es so aus, als wüsste, dank diverser Netzwerke, mittlerweile die ganze Menschheit, dass es nicht nur Menschen auf der Erde gibt, sondern auch Aliens, in diesem Fall Lux. Doch sie haben es geschafft und sind endlich in Sicherheit und sie sind bei Dawson und Beth, alles könnte gut werden, sie könnten zusammen untertauchen und ein vollkommen unauffälliges Leben führen.

Leider ist Katy dies nicht vergönnt, denn kaum sind sie in vermeintlicher Sicherheit, benehmen sich Daemon, Dawson und Dee sehr eigenartig. Wie in Trance wenden sie sich von ihren Lieben ab und gehen zu einem großen Licht, das plötzlich erschienen ist. Die Lux sind auf die Erde gekommen, ob sie den Menschen friedlich oder feindlich gewogen sind, kann Katy zu diesen Zeitpunkt noch nicht ahnen, doch mit dem Auftauchen der anderen, verändern sich ihre Freunde und Lieben schlagartig. Lediglich die Origins bleiben bei ihr und Beth, die reinrassigen Lux folgen dem Ruf ihrer Art.

Als wäre das nicht schlimm genug und Katy nicht sowieso schon am Boden zerstört, muss sie auch noch feststellen, dass Beth schwanger ist. Anscheinend haben es alle gewusst, nur sie nicht und am schlimmsten ist die Tatsache, dass Beth von jeher alles andere als ein stabiler Hybrid ist. Katy bleibt nichts anderes übrig, als sich um Beth zu kümmern und soweit sie weiß, brauchen Schwangere bestimmte Nährstoffe und Vitamine, die sie unbedingt besorgen muss, wenn sie will, dass es Beth und dem Baby weiterhin gut geht. Mal abgesehen davon, dass ein neugeborener Origin auf absehbare Zeit wohl ein größeres Problem darstellen wird. Dennoch, Katy muss in die Stadt und die Sachen für Beth besorgen - doch kaum dort angekommen, muss sie miterleben, dass die Lux den Menschen alles andere als friedlich gegenüber treten. Sie töten sie, sie übernehmen ihre DNA und sie machen nicht einmal vor Kindern halt. Als Katy ein Kind vor den Fängen der Lux retten will, wird sie selbst verletzt und erwacht in Gefangenschaft der Lux wieder. Ihr Anführer hat einen perfiden Plan ausgeheckt und sie und Daemon sollen darin eine tragende Rolle spielen ...


Der 5. Band der Lux-Reihe! Der Plot beginnt unmittelbar nach Ende des 4. Bandes und wurde wieder spannend und abwechslungsreich erarbeitet. Begeistert hat mich hier die Tatsache, dass ich nie vorhersehen konnte, wohin mich die Geschichte führen will und ganz ehrlich, ich war leicht (oder auch etwas mehr) schockiert herauszufinden, wie die Lux wirklich über die Menschheit denken. Anhand meiner bisherigen Lux-Erfahrungen hätte ich nicht mit solchen Gegensätzen gerechnet. Die Figuren wurden facettenreich und authentisch erarbeitet. Mein Herz schlug in diesem Band für die Figur der Katy, denn aus dem anfänglich eher unsicheren Mädchen, deren Herz eigentlich nur für Bücher schlug, ist eine unglaublich starke und durchsetzungsfähige Persönlichkeit geworden, die gewillt ist, für das was sie liebt zu kämpfen. Den Schreibstil empfand ich als fesselnd zu lesen, sodass ich mich gar nicht von dem Buch trennen wollte. Ich denke, für mich wird die Reihe hier enden, denn obwohl in diesem Jahr noch Oblivion erscheinen wird, wage ich zu bezweifeln, dass mich dieses Buch so begeistern wird, wird die ursprüngliche Reihe. Allerdings lasse ich mich hier gerne anhand von begeisterten Rezensionen vom Gegenteil überzeugen.

Bewertung


Von Jennifer L. Armentrout bisher gelesen und rezensiert: (Das Laufbanner ist erst nach Deaktivierung des Adblockers für diese Seite sichtbar)



Die Autorin:
Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten. (übernommen von Carlsen)

Zur Homepage der Autorin kommt ihr hier.

Wie ich zu dem Buch kam:
Das Buch habe ich mir geliehen.

Keine Kommentare: