Donnerstag, 7. Juli 2016

[Rezension] Sara B. Elfgren / Mats Strandberg - Schlüssel (Band 3)



Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 928
ISBN: 978-3-7915-2856-4
Erscheinungstermin: 30. Oktober 2014
Format:
Hardcover
Verlag: Dressler


Klappentext: gem. Dressler:
Der schreckliche Abend, an dem die Auserwählten in der Schule von Engelsfors gegen die Dämonen kämpfen mussten, liegt erst einen Monat zurück. Nun ist auch Ida tot – und Minoo, Anna-Karin, Vanessa und Linnéa müssen irgendwie damit klarkommen. Die vier haben keine Zeit durchzuatmen, denn schon kündigt sich der nächste große Kampf an. Düstere Geheimnisse offenbaren sich. Die Zeit rast, und nur eines ist sicher: Alles wird sich ändern.


Rezension:
Den Auserwählten, genauer gesagt Ida, ist es gelungen, "Positives Engelsfors" zu besiegen, doch der Preis war hoch, viel zu hoch. Für den Sieg musste Ida ihr Leben geben, doch sie ist nicht wirklich fort. Noch existiert sie, in einer Welt zwischen den Lebenden und den Toten. Doch mit Idas Tod wurde eine neue Lücke in den Zirkel der Auserwählten gerissen. Anstelle von sieben, sind sie jetzt nur noch zu viert und ihnen fehlen Elemente, ohne die sie den Zirkel nicht schließen können.

Mittlerweile ist auch der Rat der Meinung, dass der Engelsforser Zirkel niemals stark genug sein wird, um das Tor zu schließen und die Dämonen zu bannen, sodass er sich entschließt, einen eigenen Zirkel aufzustellen, aus den stärksten Vertretern der jeweiligen Elemente. Der Rat selbst hat allerdings Interesse an einem Mitglied des alten Zirkels - Minoo: die einzige, der kein eigenes Element zugeordnet ist.

Minoo ahnt, dass Sieg oder Niederlage von ihr abhängen werden, aber kann sie es verantworten, die anderen im Stich zu lassen, wo sie doch schon so große Opfer gebracht haben? Schlussendlich entschließt sie sich zur Zusammenarbeit mit dem Rat und dem neuen Zirkel, doch warum wird sie ihren Freunden und auch ihrer Familie immer weiter entfremdet? Was führt der Rat wirklich im Schilde mit diesem neuen, mächtigen Zirkel und was werden die ursprünglichen Mitglieder des Engelsfors-Zirkels gegen die Dämonen noch unternehmen können, die immer mehr in ihre Welt drängen?


Der 3. Band der Engelsfors-Trilogie! Der Plot wurde fantastisch und abwechslungsreich erarbeitet. Besonders gut in diesem Band hat mir gefallen, dass lange Zeit nicht feststeht, welche Fäden wirklich im Hintergrund gezogen werden und auch, warum drei Mitglieder des Zirkels sterben mussten, um ihre Aufgabe zu erfüllen. Die Figuren des Buches wurden facettenreich erarbeitet. In diesem Band hat mir vor allem die Figur der Minoo imponiert, denn dieses einst unscheinbare Mädchen beginnt zu erahnen, welche Macht wirklich in ihr steckt und dass sie sich entscheiden muss, auf welcher Seite sie kämpfen will. Den Schreibstil fand ich, bis auf kleine Längen, geradezu berauschend zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mich diese Trilogie sehr gut unterhalten hat, ich mich aber frage, warum die Bücher so verdammt dick werden mussten (das war recht unhandlich beim Lesen).

Bewertung

Von Sara B. Elfgren und Mats Strandberg bereits gelesen und rezensiert: (Das Laufband ist erst sichtbar, wenn der Adblocker für diese Seite ausgestellt wird)

Die Autoren:
Sara B. Elfgren arbeitet als Drehbuchautorin und Dramaturgin und feiert mit ihren Film- und TV-Produktionen in Schweden große Erfolge. Als sie zum ersten Mal auf den erfolgreichen Autor und Journalisten Mats Strandberg traf, entdeckten sie ihre gemeinsame Leidenschaft für Bücher mit übersinnlichen Elementen. Die Idee, zusammen an einem Buch für junge Leser zu arbeiten, war schnell geboren. ZIRKEL ist der grandiose Auftakt einer Trilogie. (Text von Dressler)

Mats Strandberg hat in seinem Heimatland bereits drei Bücher veröffentlicht. Er arbeitet außerdem als Journalist und Kolumnist beim Aftonbladet, Schwedens größter Abendzeitung. Als er das erste Mal mit der erfolgreichen schwedischen Drehbuchautorin und Dramaturgin Sara B. Elfgren zusammentraf, entdeckten sie ihre gemeinsame Leidenschaft für Bücher mit übersinnlichen Elementen. Die Idee, zusammen an einem Buch für junge Leser zu arbeiten, war schnell geboren. ZIRKEL ist der grandiose Auftakt einer Trilogie. (Text von Dressler)

Zur Homepage der Trilogie kommt ihr hier.

Wie ich zu dem Buch kam:

Das Buch habe ich mir geliehen.

Keine Kommentare: