Donnerstag, 8. September 2016

[Rezension] Marc Levy - Lauren und Arthur: Zurück zu dir (Band 2)



Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 320
ISBN: 978-3-7341-0254-7
Erscheinungstermin: 19. Oktober 2015
Format:
Taschenbuch
Verlag: Blanvalet


Klappentext: gem. Randomhouse
Lauren arbeitet als Neurochirurgin im Memorial Hospital in San Francisco. Sie hat eine blendende Zukunft vor sich – doch nach einem mehrmonatigen Koma keine Erinnerung an ihre Vergangenheit. Damals hatte Arthurs Liebe sie ins Leben zurückgeholt, aber als sie endlich erwachte, war er verschwunden. Nun aber zieht es ihn zurück zur Frau seines Herzens, die er niemals vergessen hat. Als dann ein Unfall geschieht, in dem Arthur verletzt wird, landet er dort, wo er nie wieder hinwollte: im Memorial Hospital – und ausgerechnet auf Laurens OP-Tisch. Sie erkennt ihn nicht, fühlt sich jedoch unerklärlicherweise zu ihm hingezogen …


Rezension:
Wer kennt sie nicht, die Geschichte von Lauren und Arthur? Er war es, der sie ins Leben zurückbrachte und eigentlich hätte doch alles gut werden müssen, denn waren sie nicht verliebt ineinander, waren da nicht die ganz großen Gefühle im Spiel? Tatsache ist, dass es Lauren wieder gut geht, sehr gut sogar, denn mittlerweile arbeitet sie als Neurochirurgin im Memorial Hospital in San Francisco. Es scheint fast so, als hätte sie ihr Leben da wieder aufgenommen, wo es einst unterbrochen wurde und das vollständig, denn Arthur kennt sie nicht. Sie hat keinerlei Erinnerung an die Zeit, die sie miteinander verbracht haben und das ist völlig normal, denn vor den ganzen Ereignissen kannte sie ihn ja auch nicht.

Arthur hingegen geht es nicht ganz so gut, denn er erinnert sich an jede einzelne Begebenheit mit seiner Lauren und dennoch ist sie ihm so fern wie nie. Ihrer Familie zuliebe hat er eingestimmt, nichts von den Begebenheiten verlauten zu lassen, die sich während ihres mehrmonatigem Komas ereigneten hatten und dennoch - er leidet. Um sie zu schützen und keinen Rückfall zu riskieren, hat er sich komplett aus ihrem Leben zurückgezogen. Er liebt sie noch immer und gerade weil er sie so liebt, hat er sie aufgegeben, damit sie ein erfülltes Leben führen kann, wie sie es immer geplant hat.

Doch das Schicksal kann man nicht austricksen. Arthur hat einen Unfall - nichts Lebensbedrohliches und dennoch muss er ins Krankenhaus. Die ihn behandelnde Ärztin ist ausgerechnet Lauren. Er erkennt sie natürlich sofort und auch sie beginnt zu ahnen, dass sie diesem jungen Mann bereits begegnet ist und da sind auf einmal Gefühle in ihr, die auf so viel mehr hindeuten, als es bei einer flüchtigen Bekanntschaft der Fall wäre. Wer ist er und wieso vermag er es, urplötzlich solche Gefühle in ihr zu wecken? Arthur hält sich nach wie vor an sein Versprechen und sucht sein Heil Lauren zu liebe in der Flucht, doch sie ist nicht gewillt, diesen faszinierenden Mann ziehen zu lassen! Erst muss er ihr erklären, was es mit ihm auf sich hat, dass sie sich so nach ihm sehnt, obwohl sie ihn doch eigentlich gar nicht kennt ...

Die Geschichte von Lauren und Arthur geht weiter! Der Plot des Buches wurde abwechslungsreich und sehr eingehend erarbeitet. Besonders schön fand ich die unterschiedlichen Gefühlsregungen der Figuren erarbeitet, an denen er Autor den Leser teilhaben lässt. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet. Im Besonderen die Figur des Arthur hat mich beeindruckt, denn gerade bei ihm merkt man, wie sehr er diese Frau liebt, von der er sich losgesagt hat, nur um ihr ein unbeschwertes Leben nach ihren Vorstellungen zu ermöglichen. Den Schreibstil empfand ich als sehr melodisch erarbeitet, doch hier fehlte mir etwas die emotionale Tiefe, die ich vom ersten Band gewohnt war. Abschließend kann ich jedoch sagen, dass es sich bei diesem Buch um eine wunderschöne Fortsetzung der Geschichte rund um Lauren und Arthur aus dem Buch "Solange du da bist" handelt.

Bewertung

Von Marc Levy bereits gelesen und rezensiert: (Das Banner wird erst nach Deaktivierung des Adblockers für diese Seite sichtbar)


Der Autor:
Marc Levy ist 1961 in Frankreich geboren. Mit achtzehn Jahren engagiert er sich beim französischen Roten Kreuz, für das er sechs Jahre tätig ist. Gleichzeitig studiert er Informatik und Betriebswirtschaft an der Universität in Paris. Von 1983 bis 1989 lebte er in San Francisco, wo er sein erstes Unternehmen gründete. 1990 verließ er die Firma und eröffnete mit zwei Freunden ein Architektenbüro in Paris. Er entdeckte schon früh seine Liebe zur Literatur und zum Kino und schrieb mit siebenunddreißig Jahren seinen ersten Roman, Solange du da bist, der von Steven Spielberg verfilmt und auf Anhieb ein Welterfolg wurde. Seitdem wird Marc Levy in fünfundvierzig Sprachen übersetzt, und jeder Roman ist ein internationaler Bestseller. Marc Levy, der mit seiner Familie in New York lebt, ist mit 23.000.000 verkauften Büchern der erfolgreichste französische Autor weltweit. (von Randomhouse übernommen)


Wie ich zu dem Buch kam:
Das Buch hatte ich mir gekauft.


Keine Kommentare: