Freitag, 3. Februar 2017

[Rezension] Jasmin Weinberger - Der bescheidene König Murphy


Vorab ein paar Eckdaten:
Seitenanzahl: 180
ISBN: 978-3942614191
Erscheinungstermin:
12. März 2013
Format:
Softcover
Verlag: BoD


Klappentext gem. BoD: 
Dies ist die Geschichte des bescheidenen Königs, welcher aus dem fernen Spanien in ein kleines Königreich nach Hattingen kam, um dort über fünf kätzische Untertanen und eine unfähige Futtermagd zu regieren.

Sowohl die Futtermagd, die sich gegenüber seiner gnädigen Hilfe im Haushalt vollkommen undankbar zeigt, als auch die stetig wachsende Anzahl an Untertanen, machen ihm dies wahrlich nicht leicht. Dabei ist er doch so bescheiden und möchte eigentlich nur in Ruhe sein herrliches Fell putzen...

Aber ständig passieren unglaubliche und spannende Dinge im Königreich, die nur er wieder ins Lot bringen kann. Er ist eben von Bastet begnadet und verfügt über so besondere Eigenschaften wie Charme, Mut, Diplomatie, extrem hoher Intelligenz und eben dieser für ihn lästigen Bescheidenheit.

Die fantasievollen Erzählungen aus der Sicht des bescheidenen Königs werden durch Fotos unterstützt, welche im Alltagsleben mit Katzen aufgenommen wurden und dazu beitragen, die Fantasie des Lesers zusätzlich anzuregen.

Ein hoher Wiedererkennungswert bei allen Katzenfreunden ist garantiert und durchaus beabsichtigt!


Rezension:
Seine Königliche Hoheit Murphy wurde einst im fernen Spanien geboren. Dort war er zwar in Sicherheit, doch der Thron war schon besetzt bzw. der bescheidene König ließ dem derzeit Regierenden den Vortritt, sodass es für ihn, als er alt genug war, an der Zeit war, sein eigenes Königreich zu beziehen. Mit Hilfe einer Tierschutzorganisation wurde eine Futtermagd im fernen Deutschland gefunden und Murphy machte sich, gleich nach seinem Einzug in sein neues Reich, daran, dieses standesgemäß zu regieren. Leider war die Futtermagd wirklich nur eine solche und wusste seine Bemühungen, u. a. im Haushalt zu helfen, einfach nicht zu würdigen.

Da ein König ja schlecht ohne Untertanen leben kann, welche es zu regieren gibt (mal abgesehen von der Futtermagd), zog nicht lange nach ihm noch eine kleine Diva namens Marilyn ein und König Murphy war vom ersten Moment an sehr angetan von der jungen Katzen-Diva. Allerdings erwies sich diese als nicht ganz so überzeugt von dem König, sodass es einiger Künste bedurfte, bis besagte Diva den König erhörte. Aber da auch nur ein Untertan ein bisschen wenig ist für einen König ist, zogen sobald noch zwei weitere Untertanen ein.

Mit diesen hat es der bescheidene König nicht ganz so einfach, doch wo ein König ist, ist auch ein Weg. Mit viel Mühe schafft es Murphy, auch diese beiden in sein Volk zu integrieren und zusammen leben sie glücklich und zufrieden unter der Führung des bescheidenen Murphy. Naja, die Futtermagd macht ihm und seinen Untertanen manchmal Ärger, aber gutes Personal ist nun einmal schwer zu finden oder? Und was fast noch schlimmer ist - die Futtermagd hat ihren eigenen Kopf und nimmt zwei weitere Katzen als "Pfleglinge" auf und dabei handelt es sich auch noch um Jungspunde, die für reichlich Wirbel im Königreich sorgen. Dennoch, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg und eine Königliche Hoheit wie Murphy lässt sich so leicht nicht unterkriegen, weder von der Futtermagd, noch von seinen Untertanen! Doch das mit dem Regieren ist gar nicht so einfach ...


Murphy ist Chef! Bei diesem Buch handelt es sich um eine chronologische Ansammlung von Begebenheiten, die aus der Sicht des "Königs" Murphy verfasst wurden. Sehr schön fand ich, dass der Beginn des Buches auch mit Murphys Leben in Deutschland beginnt und der Leser mitverfolgen kann, wie sich das Leben bei der Futtermagd für seine Königliche Hoheit im Laufe nur weniger Monate immer mehr verändert und wie souverän es Murphy schafft, seinen Thron zu festigen. Den Schreibstil empfand ich als angenehm zu lesen, hätte mir jedoch eher ein zusammenhängendes Buch gewünscht, wobei die Anekdoten wirklich sehr niedlich waren und einen hohen Wiedererkennungswert aufwiesen, denn ehrlich, eigentlich hat doch jeder Katzenhalter mindestens einen König oder eine Königin Zuhause.

Bewertung

Die Autorin:
Autorin Jasmin Weinberger lebt nicht nur mit ihren heißgeliebten Samtpfötchen zusammen, sie engagiert sich auch aktiv im Tierschutz. Für sie ist die einzige wirkungsvolle Möglichkeit, das Tierleid langfristig einzudämmen, die Kastration. Je mehr unkastrierte Tiere Babys zeugen, umso mehr Tiere landen dann im Endeffekt wieder im Tierheim. Es sind einfach zu viele! (übernommen von BoD)


Zur Homepage der Autorin kommt ihr hier.



Wie ich zu dem Buch kam:
An dieser Stelle möchte ich  mich herzlich bei




für die Bereitsstellung des Rezensionsexemplares bedanken. 




Keine Kommentare: