Samstag, 22. April 2017

[Verlagsvorstellung] vom Eden Books Verlag


Der Tag des Buches naht und es finden einige Veranstaltungen rund ums Buch statt.
Eine davon war, dass der Verlag Eden Books einen Tag der offenen Tür angekündigt hat.
Der Verlag war mir (Kleeblatt) bekannt, die Zeit hatte ich, also habe ich mich angemeldet und fand mich auch überpünktlich vor Ort ein.

  
Eden Verlag in Berlin


Da ich die erste der Besucher vor Ort war, hatte ich Gelegenheit, mich in aller Ruhe umzusehen.




aktuelle Vorschauen des Verlages

Als sich so langsam der Raum gefüllt hatte, ging es auch schon los.
Die Verlagsleiterin Jennifer Kroll und ihre Stellvertreterin und Lektorin Svenja Monert begrüßten uns und stellten ihren Verlag vor.

v.l.: Svenja Monert, Jennifer Kroll

Die einzelnen Verlage der Edel Germany GmbH

So erfuhren wir, dass der Eden Books Verlag erst 2012 gegründet wurde und Teil der Verlagsgruppe Edel Germany GmbH ist, die in Hamburg ansässig ist.
Ursprünglich kam der Edel Verlag aus der Musikbranche, und verlegt auch heute noch beispielsweise Jazzplatten.

Schmunzeln konnte man bei den vielen Vorschlägen von Titeln und Covern, die zur Findung des endgültigen Ergebnisses vonnöten sind. Unglaublich auch, unter welchen Aspekten diese vonstatten gehen. Da geht es nicht nur um rechtliche Dinge, wie etwa, ob es den Titel schon gibt. Fotos, Schriften, Wörter, Gestaltung, all das spielt eine Rolle. Hat der Verlag eine Wahl getroffen, kann es noch immer passieren, dass der Buchhandel sagt, mit dem Cover können wir das Buch nicht verkaufen. So durfte für ein Cover sogar mal auf Facebook abgestimmt werden.
Das war schon recht interessant, das alles mal zu hören.

Auch war zu erfahren, dass der Verlag ein Hauptaugenmerk auf Bücher legt, die Erfahrungsberichten gleichkommen. Persönliche Geschichten werden dabei erzählt, wie das von mir kürzlich gelesene von Mina Teichert "Neben der Spur, aber auf dem Weg".

Nach diesem offiziellen Teil standen die Mitarbeiter noch für diverse Fragen zur Verfügung. Diese Möglichkeit wurde nicht nur von mir genutzt, überall sah man Grüppchen intensiv im Gespräch.

Dabei erfuhr ich unter anderem, dass der doch recht kleine Verlag so 28 bis 30 Bücher im Jahr verlegt.
Viele der Bücher standen im großen Regal und bei der Durchsicht musste ich erkennen, dass ich davon doch schon einige gelesen habe.

Das war eine sehr interessante und vor allem informative Veranstaltung, an der ich sehr gern teilgenommen habe. 
Es gab auch ein Present vom Verlag.

Eden Books-Beutel mit Prospekt und Karten und für mich das

Hörbuch

Mein Dank geht an den Eden Books Verlag für die Einladung, die ich sehr gern angenommen habe. Wir wurden mit Getränken, Brezeln und Minimuffins versorgt und das alles in einer sehr netten und entspannten Atmosphäre.
Ich komme sehr gern wieder. 

Monika (Kleeblatt)

1 Kommentar:

Mikka Liest hat gesagt…

Huhu!

Ich finde die Aktion #verlagebesuchen richtig klasse! Und dein Bericht ist sehr interessant, klingt nach einer tollen Erfahrung. :-)

Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

LG,
Mikka