Mittwoch, 16. April 2014

[Rezension] Kögl, Antonia / Steinle, Benedict - Because you are hungry



Leseprobe



Eckdaten:
Taschenbuch: 176 Seiten
Verlag: Edition Styria in Verlagsgruppe Styria; Auflage: 1 (27. Januar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3990110659
ISBN-13: 978-3990110652
Größe und/oder Gewicht: 27 x 17,6 x 1,4 cm

Inhalt gem. Edition Styria:
Man nehme eine Küche, Inspirationen durch Kochbücher, Reisen, Erzählungen und Restaurants … Aus ihrer Leidenschaft für gutes Essen entstand eine Idee, dann eine Passion und am Ende ein Projekt – die beiden Genussmenschen und erfolgreichen Foodblogger Antonia Kögl und Benedikt Steinle präsentieren ihr erstes Kochbuch. Eine ehrliche, einfache Küche mit schnellen Gerichten, die ohne teure Zutaten und Foodstyling abends nach der Arbeit in der heimischen Küche gezaubert werden. Aus klugen Geschmackskombinationen ergeben sich so mit minimalem Aufwand raffinierte Gerichte. Viele frische Zutaten, Pasta, Fleisch und Fisch, aber auch die süßen Sachen finden sich in den praxisnah und übersichtlich gegliederten Kapiteln und laden zum Nachkochen ein.

Zum Buch:
Das vorliegende Buch der beiden Autoren Antonia Kögl und Benedict Steinle ist in folgende Rubriken unterteilt:
- Canapés
- Starters
- Suppen
- Salate
- Pasta & Reis
- Huhn
- Fleisch
- Fisch & Meeresfrüchte
- Desserts
- Was essen wir da eigentlich?

Mit diesem Kochbuch wurden fantastische Rezepte gekonnt in Szene gesetzt.
Rezepte, die man schnell und ohne viel Aufwand umsetzen kann. Kein ewiges Köcheln in der Küche, sondern Rezepte, die man selbst abends nach der Arbeit noch gut gelaunt zubereiten kann und die auch glücklich machen.
Viele der Zutaten hat man im Haus, so dass man eigentlich nur die Sachen zusätzlich kaufen muss, die frisch sein sollen, wie Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch.

Die Rezepte sind ausführlich beschrieben und einfach nachzuarbeiten.

Ich habe einige Rezepte nachgearbeitet und bis auf einen Ausrutscher, der völlig daneben gegangen ist (keine Ahnung, was da schief gelaufen ist) sind alle total lecker und so einfach in der Zubereitung, dass sie auf meiner Wiederholungsliste stehen. 
Sehr gut gefällt mir, dass die vielen österreichischen Begriffe der Lebensmittel im letzten Kapitel, zusätzlich mit anderem interessanten Infos, erläutert sind. 

Schon das Durchblättern des Buches konnte ich nur mit Klebezetteln erledigen, denn allein die Vorstellung und Abbildung der Rezepte machte Appetit und Lust aufs Nachkochen.

Es ist für jeden Geschmack etwas dabei, ganz viele Gerichte sind für Vegetarier geeignet und selbst für Veganer findet sich hier einiges.
Geschmacklich wundervoll abgeschmeckt, macht das Essen wirklich glücklich, man ist nach dem Verzehr satt und zufrieden.

Das Buch wurde von den beiden Autoren in Eigenregie erstellt, vom Aufstellen und Erfinden der Rezepte, bis hin zur Layout-Erstellung im Buch, sie haben nichts dem Zufall oder anderen überlassen.
Das Ergebnis ist mehr als überzeugend, das Buch an sich schon eine Augenweide allein beim Durchblättern.
Hier stimmt alles, selbst der Geschmack.

Für die schnelle und leckere Küche ein absolut empfehlenswertes Buch, das ich persönlich nicht mehr missen möchte.



Hier noch ein kleiner Blick auf meine Gerichte, aber bedenkt bitte, ich bin kein Fotograf :-)


 Bergkäse-Spaghetti (Rezept Seite 81)
Cocotten mit Paradeisern, Ei und Speck (Rezept Seite 34)
Panzanella (Rezept Seite 64)













Bewertung:


Zu den Autoren:
(übernommen von Edition Styria)
Antonia Kögl und Benedikt Steinle, zwei Bayern in Wien, die es lieben, zusammen zu kochen und immer auf der Suche nach neuen Inspirationen für ihr nächstes Gericht sind. Bei der Architektin und ihrem Freund, dem Grafikdesigner, ist die eigene Küche der zentrale Lebenspunkt. Nach ihrem Studium kamen beide nach Wien und kochen nun schon seit über vier Jahren neben ihren Berufen gegen den Stress im Alltag an. Um möglichst viele Kochbegeisterte an ihren Erlebnissen teilhaben zu lassen, wurde im Februar 2013 ihr mittlerweile sehr beliebter Foodblog „Because You Are Hungry“ gegründet. Der Blog soll die Freude an guten, einfachen und schnellen Gerichten wecken und das sinnenfrohe Erlebnis Kochen wieder in den Alltag zurückholen

An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich beim Verlag
bedanken, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung stellte.

Danke, dass ihr vorbei geschaut habt

Keine Kommentare: