Mittwoch, 17. August 2011

[Rezension] Sophie Jordan - Firelight - Brennender Kuss (Band 1)


Vorab ein paar Eckdaten: Seitenanzahl: 376
ISBN: 978-3-7855-7045-6
Erscheinungstermin: August 2011 (1. Auflage)
Preis: 17,95 EUR (D), 18,50 EUR (A)
Format: Hardcover

Verlag: Loewe

Klappentext:
Als sie Will zum ersten Mal sieht, flieht Jacinda vor dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen. Denn sie hat ein Geheimnis: Sie ist eine Draki, ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Nur in ihrem Rudel, hoch oben in den Bergen, glaubt sich Jacinda sicher. Sicher vor den Drachenjägern, die es auf ihre schillernde Haut und ihr purpurfarbenes Blut abgesehen haben. Doch im Rudel braut sich Unheil zusammen. Hat es damit zu tun, dass Jacinda den gut aussehenden Cassian, den zukünftigen Leitdrachen, heiraten soll? Ihre Mutter verschweigt ihr etwas, als sie bei Nacht und Nebel das Dorf verlassen. Todunglücklich beginnt Jacinda ein neues Leben. Da trifft sie Will wieder und Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Aber ihre Liebe darf nicht sein – denn Will ist ein Drachenjäger …


Rezension:
Die 16-jährige Jacinda ist etwas Besonders. Sie ist eine Draki, doch das sind alle ihres Rudels, nein sie ist ein Feuer-Draki, der erste seit Generationen, doch sie ist auch ein Mädchen, das gerne mal Regeln beugt oder bricht. Ein Draki ist ein Nachfahre von Drachen, die menschliche Gestalt annehmen kann. Jacinda jedoch ist am liebsten in ihrer Drakigestalt und fliegt über die Wolken. Dies ist tagsüber verboten, nur im Schutz der Dunkelheit ist es gestattet, sich in der jeweiligen Drakigestalt in die Lüfte zu erheben. Aber Jacinda ist jung und abenteuerlustig - sie bricht die Regeln und fliegt mit ihrer Freundin bei Sonnenaufgang durch das Tal. Doch sie sind nicht allein in diesem Tal - Jäger sind auf der Pirsch nach Drakis, um deren Haut und Blut an die Enkros zu verkaufen, die Erzfeinde jedes Drakis.

Als die Jäger sie entdecken, nehmen sie die Verfolgung auf. Um ihrer Freundin die Flucht zu ermöglichen, lockt Jacinda die Jäger auf ihre Fährte - wird jedoch bei dem Ablenkungsmanöver verletzt. Unter großen Schmerzen kann sie sich in eine Höhle retten, doch ein Jäger ist mutig genug, ihr zu folgen: Will. Als dieser sie jedoch sieht, ist er von dem Draki sehr angetan und rettet ihr das Leben.

Als das Rudel wenig später Jacinda zu Hilfe eilt, ist die Gefahr bereits gebannt. Am nächsten Tag soll die Bestrafung für ihr Vergehen erfolgen - doch in der Nacht davor flieht ihre Mutter, eine ehemalige Draki, zusammen mit Jacinda und ihrer Zwillingsschwester Tamra.

Die Flucht endet in einer Kleinstadt unweit von Las Vegas, wo sich die Mutter mit ihren Töchtern niederlässt. Tamra ist wie im Rausch, sie, die sich nie verwandeln konnte, kann endlich ein normales Leben führen, denn im Draki-Rudel war sie eine Ausgestoßene. Doch für Jacinda beginnt eine harte Zeit, in diesem trockenen, warmen Klima beginnt ihr Draki zu sterben, zurück bleibt nur die menschliche Hülle. Doch genau aus diesem Grund ist ihre Mutter mit ihren Töchtern in diese Gegend gezogen, vor Jahren hat sie selbst ihren inneren Draki auf diese Weise vernichtet.

Da Jacinda und Tamra beide erst 16 sind, werden sie auf der örtlichen Highschool angemeldet, doch gleich am ersten Tag begegnet Jacinda Will wieder, der ebenfalls auf diese Schule geht und zu dem sie sich sehr hingezogen fühlt. Was ist das für ein Band, dass sie mit einem Jäger zu verbinden scheint? Auch Will kann der Anziehungskraft, die von Jacinda ausgeht, nicht widerstehen. Doch auch das Rudel hatte Pläne mit Jacinda und Cassian, der Sohn des Anführers, macht sich auf, Jacinda ins Rudel zurück zu holen ...


Was für ein wundervoller Auftakt einer spannenden, fesselnden, romantischen und mystischen Fantasy-Trilogie. Ich mochte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Der Schreibstil ist wunderbar fesselnd und das Buch lässt sich flüssig und leicht lesen. Die Charaktere, sowohl die Haupt- als auch Nebencharaktere sind einzigartig ausgeführt und haben von Anfang an einen hohen Wiedererkennungswert.

Bewertung: Note 1


Die Autorin:
Sophie Jordan wuchs im Hügelland von Texas auf, das sie schon früh zu Geschichten über Drachen, Kämpfer und Prinzessinnen inspirierte. Neben Literatur für Jugendliche verfasst die ehemalige High School-Lehrerin auch historische Romane. Wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit gerne mit der Aufnahme von zuviel Koffein (am liebsten in Form von Latte macchiato und Cherry Cola) und bespricht Handlungsstränge mit jedem, der zuhört – ihre Kinder eingeschlossen.
Heute lebt die Autorin mit ihrer Familie in Houston.

Die Fanpage zum Buch findet ihr hier.

Von Sophie Jordan wurden gelesen und rezensiert:


Wie ich zu dem Buch kam:

An dieser Stelle muss ich mich nochmal ganz doll bei Dina bedanken, die dieses tolle Buch für eine Leserunde ihres Forums Fangtasya organisiert hat und natürlich dem Loewe-Verlag, für das Bereitstellen der Bücher.


Kommentare:

Sabine hat gesagt…

Dieses Buch verfolgt mich momentan, denn man liest auf vielen Blogs nur Positives darüber...

Allerdings sind knappe € 18,50 für nicht mal 400 Seiten preislich doch etwas geschmalzen. Andererseits will ich das Buch schon unbedingt lesen.

LG von
Sabine, die sich gerade im Zwiespalt befindet

Kerry hat gesagt…

@Sabine, solltest du dich für den Kauf entscheiden kann ich dir schon jetzt sagen, du wirst es nicht bereuen. Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe war: Wann kommt der nächste Band - den MUSS ich haben.

LG Kerry

Sabine hat gesagt…

Ok, ich setze es ganz oben auf meine Wunschliste. ;-)

LG
Sabine